Platzhalter
Logo

WerkDruck

Laboratorium für Handsatz und Versuchsanstalt zur Bewahrung des Buchdrucks


Programm 2018

 

Der Kalender für 2019

Das Kalenderprojekt ist abgeschlossen.
Hier sieht man schon eine Kalendarierin, die den ausgedruckten Satz säubert,
was bedeutet, dass die Blätter fertiggestellt sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sind die Ergebnisse zu bestaunen:

 

 

———————————————————————————————

———————————————————————————————

 

 

———————————————————————————————

 

———————————————————————————————

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

———————————————————————————————

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht mehr so ganz aktuell

Kalenderprojekt 2018

FREMD

Im  Dezember konnte man im Maincafé, Schweinfurt den Kalender
für das  Jahr 2018 begutachten.

Der Kalender wurde Ende des Jahres fertiggestellt und konnte im
Büro der Kulturwerkstatt Disharmonie für 38 Euro erworben werden.
Nun ist er ausverkauft.

Hier folgen noch einige Bilder aus dem Produktionsprozess.

Druckform

AufLeine

JungerDrucker

Stapel

FremdeWelten

FremdTitel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es folgen die
Kalenderblätter
(ohne Kalendarium)
zum Betrachten
und
Bestaunen!

Fremd5Fremd4Fremd3Fremd1Fremd2Fremd6

MuessenRaus

Ein anderer Kalender
wurde bereits
früher fertiggestellt,

der Kalender
Großstadt vs. Provinz

»Wir müssen
hier raus!«

der im Laufe des Jahres
von jungen Leuten,
die das Thema umtreibt,
gestaltet wurde.
Hier die Blätter
(noch ohne Kalendarium)

Erste3

Dritte3Zweite3Vierte3

———————————————————————————————

2017

EInladung JohannisfestDer 24. Juni wird traditionell von den Jüngern der Schwarzen Kunst gefeiert. Zu Ehren von Johannes Gutenberg.

In der Ankündigung hieß es: »Wir feiern in diesen Tag hinein, ab dem 23. Juni. Und weil man sich sowieso schon länger wieder einmal treffen wollte.«

Am Freitag, 23. Juni 2017 fand das Johannisfest nun das erste Mal (vor WerkDruck) statt. In den 50er und 60er Jahren war es in Schweinfurt oft gefeiert worden.

Um sich einen kleinen Eindruck zu verschaffen, was los war, hier ein Link zum Zeitungsartikel.

Kalenderprojekt 2016

2016

Kalenderprojekt für 2017

Die Teilnehmer wählten sich ein Lieblingsgedicht aus und erarbeiteten sich jeweils eine Kalenderseite.
Die Auflage beträgt 50 Exemplare.

feineverse

blattwustjanuar

eichenfebruar

maerzaprilmai

………

JANUAR
Satz und Druck: Edwin
Schrift: Erbar

FEBRUAR
Satz und Druck: Kristine
Schrift: Melior

MÄRZ
Satz und Druck: Nicole
Schrift: Hiero Rhode

APRIL
Satz und Druck: Marita
Schrift: Erbar und Fanal

MAI
Satz und Druck: N.N.
Schrift: Bravour

JUNI
Satz und Druck: Georg
Schrift: Koch Fraktur und Gill

………

juni

 

manuskript

mondgedicht

steckschrift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die drei Bilder aus der Kalender-Werkstatt stellte Arkadius Guzy her und zur Verfügung.

Kalenderprojekt (2)

augustjuli

september

oktober

november

……….

JULI
Satz und Druck: Hermann
Schrift: Amts-Antiqua
und Garamond

AUGUST
Satz und Druck: Arkadius
Schrift: Memphis

SEPTEMBER
Satz und Druck: Johanna
Schrift: Candida

……….

 

 

 

 

 

 

 

……….

OKTOBER
Satz und Druck: Heike
Schrift: Helvetica

NOVEMBER
Satz und Druck: Gudrun
Schrift: Mauritius

DEZEMBER
Satz und Druck: Karin
Schrift: Trajanus

……….

dezember

schwarz

nietzsche

shakespearedomin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da nicht nur 12, sondern 16 verschiedene Drucke erstellt wurden, birgt jeder Kalender unterschiedliche Gedicht-Blätter. Hier die restlichen 4 Blätter.

Vergangenes

 

2005

Ausstellung mit Heinz Becker, HandSatzAtelier Lindenberg: »Mit Blei und Seele«.

Heinz ist BeckerAussteiner der besten Setzer Deutschlands (nach eigener Aussage).
Im Oktober 2005 stellte er im WerkDruck seine Blätter aus.
Die Ausstellung präsentierte nicht nur die Werke, sondern auch den Meistersetzer Becker selbst – nach eigener Aussage Träger des »Goldenen Winkelhakens«.

Heinz Becker betreibt sein HandsatzAtelier nach Feierabend, setzt und druckt zwar aus Spaß – doch er ist ein Handwerker der alten Schule.

Ausgestellt wurden »sinnliche Blei- und Buchdruck-Werke«.  Besonders stellte er in WerkDruck sein Buch »Auf dem Weg der sprechenden Steine« vor. Eindrücke, die er auf dem Weg nach Santiago de Compostela (ab Léon) gesammelt hatte.
Mit Texten von Roland Breitenbach.
In einer VeraBecker_Breitenbachnstaltung erzählte er über seine Erlebnisse auf dem Pilgerweg. Unvergesslich!

In der Ankündigung
hieß es: Für Wanderer, Drucker, Setzer, Pilger, Zuseher und Zuhörer gleichermaßen ergötzlich!

Das war nicht übertrieben.

 

—————————————————

2004

Die Bücher des A.C.Benz (1959 – 2002)

PlakatWEB

Die erste Ausstellung zum Start von WerkDruck fand im Mai und Juni des Jahres 2004 statt.

Axel Benz hatte jahrelang Künstlerbücher hergestellt. Meist nicht gedruckt und fast immer Unikate. Er schrieb die Texte, fertigte Grafik und AusstellungAxelBenzBindung. Vor seinem Tod hatte es  speziell  zu seinem Werk der Bücher keine Ausstellung gegeben.

WerkDruck widmete ihm posthum diese Ausstellung.

Unter dem Punkt »Schauen« ist ein weiteres Werk im Zusammenhang mit A.C. Benz zu betrachten, das ebenfalls posthum erschienene Heft »Noch einmal umschauen« mit Texten von ihm und Linolschnitten von Kathrin Hubl.