Platzhalter
Logo

WerkDruck

Laboratorium für Handsatz und Versuchsanstalt zur Bewahrung des Buchdrucks

Vergangenes

 

2005

Ausstellung mit Heinz Becker, HandSatzAtelier Lindenberg: »Mit Blei und Seele«.

Heinz ist BeckerAussteiner der besten Setzer Deutschlands (nach eigener Aussage).
Im Oktober 2005 stellte er im WerkDruck seine Blätter aus.
Die Ausstellung präsentierte nicht nur die Werke, sondern auch den Meistersetzer Becker selbst – nach eigener Aussage Träger des »Goldenen Winkelhakens«.

Heinz Becker betreibt sein HandsatzAtelier nach Feierabend, setzt und druckt zwar aus Spaß – doch er ist ein Handwerker der alten Schule.

Ausgestellt wurden »sinnliche Blei- und Buchdruck-Werke«.  Besonders stellte er in WerkDruck sein Buch »Auf dem Weg der sprechenden Steine« vor. Eindrücke, die er auf dem Weg nach Santiago de Compostela (ab Léon) gesammelt hatte.
Mit Texten von Roland Breitenbach.
In einer VeraBecker_Breitenbachnstaltung erzählte er über seine Erlebnisse auf dem Pilgerweg. Unvergesslich!

In der Ankündigung
hieß es: Für Wanderer, Drucker, Setzer, Pilger, Zuseher und Zuhörer gleichermaßen ergötzlich!

Das war nicht übertrieben.

 

—————————————————

2004

Die Bücher des A.C.Benz (1959 – 2002)

PlakatWEB

Die erste Ausstellung zum Start von WerkDruck fand im Mai und Juni des Jahres 2004 statt.

Axel Benz hatte jahrelang Künstlerbücher hergestellt. Meist nicht gedruckt und fast immer Unikate. Er schrieb die Texte, fertigte Grafik und AusstellungAxelBenzBindung. Vor seinem Tod hatte es  speziell  zu seinem Werk der Bücher keine Ausstellung gegeben.

WerkDruck widmete ihm posthum diese Ausstellung.

Unter dem Punkt »Schauen« ist ein weiteres Werk im Zusammenhang mit A.C. Benz zu betrachten, das ebenfalls posthum erschienene Heft »Noch einmal umschauen« mit Texten von ihm und Linolschnitten von Kathrin Hubl.